AGB
Stand Jänner 2016
1 / 5
Allgemeine Geschäftsbedingungen
der
Pfotenoase KG
1. Allgemeines
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) der Pfotenoase KG, Wienerstraße 19, 3252 Petzenkirchen („Pfotenoase“), gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Pfotenoase und deren Kunden, insbesondere für alle – auch künftigen – Lieferungen, die von Pfotenoase gegenüber den Kunden erbracht werden, auch wenn diese bei weiteren Leistungen von Pfotenoase ohne ausdrückliche Bezugnahme auf diese AGB erfolgen.
Kunden der Pfotenoase sind sowohl Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) als auch Unternehmer. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, für die der gegenständliche Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört.
Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB. Allenfalls abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbeziehungen der Kunden werden, selbst bei Kenntnis von Pfotenoase, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird von Pfotenoase ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
2. Vertragsschluss
Die Angebote der Pfotenoase, welche auf der unter der Domain www.pfotenoase.at abrufbaren Website angezeigt werden, sind in jeder Hinsicht unverbindlich. Jegliche Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
Mit der Bestellung per E-Mail und/oder über den im Webshop zur Verfügung gestellten Bestellmodus erklärt der Kunde verbindlich sein Angebot zum Vertragssschluss. Pfotenoase wird dem Kunden den Zugang der Bestellung des Kunden durch Übermittlung einer Zugangsbestätigung bestätigen. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes zum Vertragsschluss des Kunden dar. Der Vertrag kommt erst durch Annahme des Angebots seitens Pfotenoase zustande und zwar entweder durch Absendung einer Bestellbestätigung mittels Post, Telefax, E-Mail oder unmittelbar durch Absendung der bestellten Ware.
3. Rücktrittsrecht – Rücktrittsfrist
Der Kunde kann vom Vertrag binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen
AGB
Stand Jänner 2016
2 / 5
zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vetrags über Dienstleistungen mit dem Tag des Vetragsabschlusses. Im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken beträgt die Rücktrittsfrist vierzehn (14) Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat.
Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Kunde die Pfotenoase mittels einer ausdrücklichen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte und unter http://www.pfotenoase.at/wp-content/uploads/Widerrufsformular.pdf online abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, wobei dies jedoch nicht zwingend vorgeschrieben ist. Die Widerrufserklärung ist zu adressieren an:
Pfotenoase KG
Wienerstraße 19
3252 Petzenkirchen, Österreich
Telefon: +43 (0) 660 481 4973
E-Mail: julia@pfotenoase.at
Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absendet. Die Einhaltung der Rücktrittsfrist ist somit mittels Poststempel, Faxbestätigung oder E-Mail-Sendebestätigung nachzuweisen.
Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Pfotenoase alle Zahlungen, die Pfotenoase vom Kunden bereits erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung, als die von Pfotenoase angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückerstatten, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags durch den Kunden bei Pfotenoase eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Pfotenoase dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei seiner ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde schriftlich ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Pfotenoase kann die Rückzahlung verweigern, bis Pfotenoase die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass der Kunde die Waren an Pfotenoase zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde Pfotenoase den Widerruf dieses Vertrags mitgeteilt hat, an die Pfotenoase KG – Wienerstraße 19, 3252 Petzenkirchen, Österreich zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn (14) Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang durch den Kunden, zurückzuführen ist.
Der Kunde hat kein Rücktrittsrecht bei Fernabsetzverträgen über Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell
AGB
Stand Jänner 2016
3 / 5
überschritten würde, Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, Waren, die nach Lieferung auf Grund Ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden, Ton- oder Videoaufnahmen, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, Zeitungen, Zeitschriften oder Bücher mit Ausnahme von Abonnement-Verträge über die Lieferung solcher Publikationen.
4. Preise und Zahlung
Die von Pfotenoase auf der Website http://www.pfotenoase.at/ angegebenen Preise gelten bis auf Widerruf durch Pfotenoase. Preisangaben sind unverbindlich. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Beim Versendungskauf über Bestellungen unter EUR 39,00 inkl. USt versteht sich der Preis zuzüglich einer Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 4,90. Bestellungen über EUR 39,00 werden versandkostenfrei versandt. Die Versandkostenpauschale gilt nur für die Republik Österreich. Bei Abschluss eines Versendungskaufes zwischen Pfotenoase und Unternehmern behält sich Pfotenoase vor, im Einzelfall von der Wertgrenze in Höhe von EUR 39,00 sowie von der Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 4,90 abzuweichen.
Pfotenoase bietet dem Kunden folgende Zahlungsmöglichkeiten an, wobei darauf verwiesen wird, dass sich Pfotenoase das Recht vorbehält, einzelne der nachstehenden Zahlungsarten auszuschließen:
-Sofortüberweisung/Online-Überweisung
– Barzahlung bei Abholung
– Paypal
Wenn sich der Kunde für die Zahlungsvariante „Sofort- bzw. Online-Überweisung“ entschieden hat, so ist beim Verwendungszweck die Bestellnummer, welche in der Bestellbestätigung zur Verfügung gestellt wird, einzutragen und der Rechnungsbetrag auf folgendes Konto zu überweisen:
Pfotenoase KG
Julia Hollaus
Wienerstraße 19
3252 Petzenkirchen
Österreich
IBAN: AT96 2025 7000 0000 0034
BIC: SPSBAT21XXX
Die Verrechnung erfolgt in Euro. Der Kunde verpflichtet sich, den Kaufpreis binnen 5 Tagen nach Erhalt der Bestellbestätigung zu bezahlen. Zur Fristwahrung muss das Geld auf dem Konto von Pfotenoase eingelangt sein. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Es gelten die gesetzlichen Verzugszinsen (§ 1333 ABGB). Im Falle der Säumnis der Zahlung verpflichtet sich der Kunde sämtliche Mahn- und Betreibungskosten gemäß der VO des Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten über die Gebühren der Inkassoinstitute, BGBl. Nr.141/1996 idF BGBl. II Nr. 103/2005 zu vergüten.
AGB
Stand Jänner 2016
4 / 5
5. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung durch den Kunden im alleinigen Eigentum von Pfotenoase. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts pfleglich zu behandeln.
6. Lieferung und Gefahrenübergang
Die Lieferung der Waren erfolgt üblicherweise innerhalb von 5 Tagen nach Zahlungseingang bei Pfotenoase, höchstens jedoch innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Bestellbestätigung. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Lieferzeit länger als 30 Tage beträgt, hat der Kunde das Recht seine Bestellung zu stornieren. Die Erklärung über die Stornierung ist zu adressieren an:
Pfotenoase KG
Wienerstraße 19
3252 Petzenkirchen, Österreich
Telefon: +43 (0) 660 481 4973
E-Mail: julia@pfotenoase.at
Lieferungen erfolgen nur nach Österreich und werden bis 31,5 kg von der Österreichischen Post oder dem Paketdienst HERMES VERSAND durchgeführt.
Die Abgabe der angebotenen Produkte erfolgt in haushaltsüblichen Mengen an volljährige Personen (Verbraucher) bzw in den vereinbarten Mengen (Unternehmen). Sollte eine bestellte Ware oder ein Teil der Bestellung nicht lieferbar sein, ist Pfotenoase berechtigt, sich von der Pflicht zur Lieferung zu lösen, indem Pfotenoase den Kunden von der Nichtverfügbarkeit informiert und bereits erhaltene Gelder unverzüglich an den Kunden zurückzuerstattet.
Wenn Pfotenoase die Ware übersendet, geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Kunden über, sobald die Ware vom Beförderer an den Kunden oder an einem von diesem bestimmten Dritten abgeliefert wird.
7. Gewährleistung
7.1. Verbraucher
Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen (§§ 922 ff ABGB; § 8 f KSchG). Der Kunde hat grundsätzlich die Wahl, ob Verbesserung oder ein Austausch erfolgen soll. Pfotenoase ist berechtigt, die gewählte Abhilfe zu verweigern, wenn sie unmöglich ist oder für Pfotenoase, verglichen mit der anderen Abhilfe, mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. Ist eine Verbesserung nicht möglich oder tunlich, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Preisminderung oder, sofern es sich nicht nur um einen geringfügigen Mangel handelt, Auflösung des Vertrags verlangen.
7.2. Unternehmer
Unternehmer müssen die gelieferte Ware innerhalb einer angemessenen Frist auf Mängel untersuchen und Pfotenoase innerhalb einer Frist von 5 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls kann der Kunde seine Rechte auf Gewährleistung nicht mehr
AGB
Stand Jänner 2016
5 / 5
geltend machen. Verdeckte Mängel sind Pfotenoase innerhalb einer Frist von einer Woche ab deren Entdeckung durch den Unternehmer schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelrüge.
8. Haftungsbeschränkung und -freistellung
Außerhalb des Produkthaftungsgesetzes beschränkt sich die Haftung von Pfotenoase auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielten Ersparnissen, Zinsverlusten und von Schäden aus Ansprüchen Dritte gegen den Kunden sind ausgeschlossen.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Pfotenoase zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden. Gegenüber Verbrauchern gilt die Haftungsbeschränkung für leichte Fahrlässigkeit nicht.
Pfotenoase haftet nur für eigene Inhalte auf der Website. Soweit Pfotenoase mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglicht, ist Pfotenoase für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Pfotenoase macht sich fremde Inhalte nicht zu Eigen. Sofern Pfotenoase Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhält, wird Pfotenoase den Zugang zu diesen Website unverzüglich sperren.
9. Schlussbestimmungen
Diese AGB sowie der zwischen Pfotenoase und Kunden aufgrund dieser AGB geschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich österreichischem Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts bzw sonstiger Verweisungsnormen. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
Als Gerichtsstand für sich mittelbar oder unmittelbar aus den AGB bzw dem zwischen Pfotenoase und Kunden geschlossenen Vertrag ergebende Streitigkeiten wird ausschließlich das für den Sitz der Pfotenoase örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart. Wenn der Kunde Verbraucher ist, gilt dieser Gerichtstand nur dann als vereinbart, wenn der Kunde in diesem Gerichtsstand seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen von diesem Formerfordernis. Bei Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen unberührt. Die unwirksame Klausel wird sodann einvernehmlich durch eine andere ersetzt, die wirtschaftlich und in ihrer Intention der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.